Starkregen

Freitag, den 04.06.2021

Nachdem heftige Regenfälle im Nordwesten der Stadt niedergegangen waren, wurde gegen 20 Uhr die gesamte Freiwillige Feuerwehr Kölns alarmiert, um inbesondere die zahlreichen innerhalb kürzester Zeit vollgelaufenen Keller leer zu pumpen. Die Löschgruppe Roggendorf/Thenhoven war dabei mit allen drei Fahrzeugen in Blumenberg, Esch, Ehrenfeld und Lindenthal unterwegs und arbeitete ein gutes Dutzend Einsatzstellen ab. Besonders zeit-/ und arbeitsaufwändig stellte sich dabei ein nahezu komplett überschwemmtes Kellergeschoss eines Bürogebäudes dar. Hier mussten über mehrere Stunden bis zu 6 Pumpen gleichzeitig eingesetzt werden, um die Haus- und Servertechnik des ansässigen Versicherungsunternehmens nicht zu gefährden. Durch den immensen Wasserdruck war dort ein Blindstopfen abgesprengt worden, sodass Wasser aus dem Kanalnetz in den Keller einfloss. Nach entsprechender Reparatur konnte ein weiteres Nachfließen verhindert werden.
Gegen 5 Uhr morgens konnten die insgesamt 12 Mitglieder der Löschgruppe müde und erschöpt von der langen und anstrengenden Nacht wieder einrücken.

Eingetragen von:

Zurück