"2- 200 Quadratmeter" (Bodenfeu)

Montag, den 14.07.2003

Dieses Mal war es eine Alarmierung, bei der die erste Auskunft aus der Leitstelle zunächst für eine kleinere Verwirrung sorgte (Bodenfeuer neben der Bruchstr., Fläche 2 bis 200 qm).
Mit diesen Informationen machte sich das LF RG-1 ca. 6 Minuten nach der Alarmierung um 13.15 Uhr auf den Weg.
An der Einsatzstelle angekommen, war es wieder einmal eine glückliche Fügung, dass die Löschgruppe über dieses geländefähige Fahrzeug mit Wassertank verfügt.
Denn nur so war es möglich, direkt auf die Ackerfläche auf zu fahren und das Feuer daran zu hindern auf eine dort stehende Heumiete überzugreifen. Zusammen mit den Kräften der Feuerwache 6 konnte der Brand, der bereits eine Fläche von mehr als 200 qm überzogen hatte, schnell eingedämmt werden. Hier taten drei C-Rohre und diverse Feuerpatschen ihren treuen Dienst.
Als alles getan war, konnten alle Kräfte nach ca. 1 Stunde wieder in ihre Wachen einrücken.

Die Löschgruppe war, trotz eines Wochentages und der Uhrzeit mit ihrem LF-8/6 und insg. 8 Mann an der Einsatzstelle. Die Leitung hatte BI Heinz Menda.

Eingetragen von: Menda

Zurück