Verletzte Person nach Rauchgasvergiftung

Samstag, den 20.02.2016

Die Löschgruppe wurde gegen 19 Uhr zu einem Feuer in der Heinrich-Latz-Straße alarmiert. Passanten hatten geistesgegenwärtig den Notruf gewählt, da sie auf die angesprungenen Rauchmelder aufmerksam geworden waren. Bei Eintreffen der Löschgruppe war die Wohnung bereits durch einen Angehörigen geöffnet und belüftet worden. Grund für die Rauchentwicklung war der mit Holz befeuerte Kamin, bei dem -vermutlich auf Grund der Wetterlage- Rauch in die Wohnung eingedrungen war. Der in der Wohnung befindliche Anwohner war -wahrscheinlich bedingt durch das Einatmen des Rauches- zunächst nicht ansprechbar und musste dem Rettungsdienst übergeben werden. Die Löschgruppe war mit 12 Kameraden rund eine Stunde im Einsatz.
An der Stelle zeigt sich einmal mehr, wie wichtig der Einbau von Rauchmeldern ist.

Eingetragen von:

Zurück