Brennendes Wohnmobil (Auto2)

Montag, den 21.04.2014

Alarmierung: Ostermontag um 12:02 Uhr

Der Einsatz ereignete sich auf der BAB-57 an der Anschlussstelle Worringen.
Bei Eintreffen stand das gesamte Wohnmobil bereits im Vollbrand.
Die eingeleitet Erkundung ergab zum einen das keine Personen verletzt waren und sich auch keine Gasflaschen in dem Fahrzeug befanden.
Die erste Brandbekämpfung erfolgte dann unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr. Unterstützt von den nachrückenden Kräften der Feuerwache 6.
Im Anschluss wurde das Fahrzeuginnere mittels Wärmebildkamera nach Glutnestern durchsucht bzw. an verschiedenen Stellen mittels Handwerkszeug zum ablöschen geöffnet.

Die Löschgruppe war mit insg. 11 Mann und 2 Fahrzeugen, ca. 2,5 Stunden im Einsatz. Die Leitung für die Löschgruppe hatte Brandoberinspektor Heinz Menda.

Eingetragen von:

Zurück