Vermeintliches Bodenfeuer

Sonntag, den 18.07.2010

Die Löschgruppe wurde gegen 17.30 Uhr zu einem vermeintlichen Bodenfeuer an der A 57 Richtung Köln-Zentrum alarmiert, welches ein Autofahrer gesehen haben wollte. Das 1. Löschfahrzeug konnte jedoch vor Ort keine Feststellung eines Feuers machen.Vielmehr handelte es sich bei den als Rauch wahrgenommenen Immissionen um Staub, welcher von einem neben der Autobahn tätigen Mähdrescher aufgewirbelt worden war. Die 6 Mann unter Leitung von BM Andreas Peters konnten daher unverrichteter Dinge wieder in die örtliche Feuerwache einrücken.

Eingetragen von:

Zurück