Großübung in Longerich (Wachbesetzung)

Samstag, den 27.04.2002

In Zusammenhang mit der Großübung am Longericher Bahnhof besetzte die Löschgruppe wieder einmal die Feuer- und Rettungswache 4.
Auf sich allein gestellt, erfüllte die Löschgruppe von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr alle Aufgaben einer Berufsfeuerwehr.
An diesem Tage waren es hauptsächlich Bagatell-Einsätze, zu denen gerufen wurde. Darunter war z.B. eine lose Dachabdeckung.
Einzige Alarmierung zum Feuer war ein Kaminbrand, der sich aber als Fehlalarm entpuppte. Dort waren lediglich falsche Brennstoffe eingesetzt worden.

Die Löschgruppe war mit 14 Mann, einem LF 8/6, LF 16-TS und einem MTF im Einsatz. Die Leitung auf der Wache hatte OBM Heinz Menda.

Eingetragen von: OBM Menda

Zurück