Durch Rauchmelder vor größerem Schaden bewahrt (Feuer1)

Donnerstag, den 21.12.2006

Aufgeschreckt durch das Alarmschlagen eines Rauchmelders im Zimmer, wurde eine Familie in der Further Str. vor größerem Schaden bewahrt.

Die Löschgruppe Roggendorf wurde gegen 22:15 Uhr zu einer unklaren Rauchentwicklung aus einer Wohnung gerufen.
Dort angekommen, konnte die Rettungswagenbesatzung der Feuerwache 6 zum Glück bereits frühzeitig Entwarnung geben.
Ein Adventskranz hatte aus unbekannten Gründen zu brennen begonnen. Dieser konnte aber, Dank der Umsicht der Bewohner, von ihnen selbst gelöscht werden.

So blieb den Kameraden der Ortsfeuerwehr und den nachrückenden Kräften der Berufsfeuerwehr nur noch Danke zu sagen für das vorbildliche Verhalten.

Die Löschgruppe war mit 9 Mann und einem Fahrzeug 1 Stunde im Einsatz. Die Leitung hatte Brandinspektor Heinz Menda.

„Rauchmelder können Leben Retten“

Eingetragen von:

Zurück