Ausgleichende Maßnahmen für die Berufsfeuerwehr (Feu3)

Samstag, den 02.12.2006

Alarmiert wurden wir noch während des Festes zur Weihnachtsbaumeinweihung gegen 19.45 Uhr am Abend.

Wegen eines Großfeuers in einer Lagerhalle im Stadtteil Niehl ist die Löschgruppe zu ausgleichenden Maßnahmen auf die Feuer-/ und Rettungswache 4 in Köln-Ehrenfeld verlegt worden.
Ausgleichende Maßnahmen heißt, dass eine Berufsfeuerwache zur Zeit leer steht und Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr nunmehr die dortigen Aufgaben erfüllen sollen.

An diesem Tag war der Einsatz aber schnell beendet. So konnten wir schon nach etwas mehr als einer Stunden wieder in unsere Wache einrücken. Im Doppeldorf angekommen, war das Weihnachtsfest natürlich ohne uns zu Ende gegangen.

Die Löschgruppe war mit 11 Mann und zwei Fahrzeugen, ca. 2 Stunden im Einsatz. Die Leitung hatte Brandinspektor Heinz Menda.

Eingetragen von:

Zurück