Sturm und Regen

Donnerstag, den 19.05.2022

Die Löschgruppe Roggendorf wurde um 15:41 Uhr, wie alle weiteren Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Köln, alarmiert um die Gerätehäuser zu besetzen.

Die Löschgruppe wurde darauf folgend zu zwei Einsätzen alarmiert und war nach rund 2 Stunden wieder Einsatzbereit in der Wache.


Anbei die offizielle Pressemeldung der Feuerwehr Köln:
Bilanz Unwetter in Köln: Rund 100 Feuerwehreinsätze



Am Nachmittag zog das angekündigte Unwetter über Köln: Heftiger Regen, Orkanböen und Hagel sorgten bisher für rund 100 Einsätze der Feuerwehr Köln. Zu den Schwerpunkten zählten vollgelaufene Keller, lose Dachziegel und Gerüste, abgebrochene Äste sowie umgestürzte Bäume auf Straßen und Bahngleisen. In Longerich stürzte ein Kran auf ein Haus. Verletzt wurde dabei niemand. Alle Gerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehr wurden zwischenzeitlich besetzt, die letzten Einsätze werden derzeit abgearbeitet. Insgesamt waren rund 280 haupt- und ehrenamtliche Kräfte stadtweit im Einsatz.



In der Nacht nimmt die Wahrscheinlichkeit für Unwetter vorübergehend wieder ab. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer verbreiteten sehr schwere Unwetterlage ab Freitagmittag mit gebietsweise massiven Auswirkungen.



Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit!



Für Rückfragen wenden Sie sich gern an die Pressestelle der Feuerwehr Köln unter der 0221/9748-92 222 oder presse.feuerwehr@stadt-koeln.de.

Eingetragen von: Padziorny

Zurück