First Respond (INT2)

Freitag, den 11.01.2002

Am Freitag, dem 11.02.2002, kam es gegen 11:00 Uhr zu Regenfällen mit daraus resultierendem Glatteis.

Innerhalb kürzester Zeit liefen in der Leitstelle der FW Köln zahlreiche Notrufe ein, die eine Großzahl an Rettungsmittel bindeten.

Daraufhin entschloss sich die Löschgruppe mit einem Fahrzeug zur Bereitschaft am Gerätehaus, um Rettungseinsätze im Ausrückebereich schneller abzudecken.

Schon um 11:39 kam es dann zu einem internistischen Notfall (Intern2) im Ausrückebereich der FF Roggendorf/Thenhoven.

Aufgrund des Einsatzstichwortes wurde das NEF5, RTW5-1 (aus Weidenpesch), LF6 (Volkhoven) und das LF-RG1 alarmiert.

Bei Eintreffen des LF-RG1 fanden die Rettungskräfte folgende Situation vor:

Eine Person, die zeitlich und örtlich nicht mehr vollständig orientiert war, dazu kaltschweißig und vom allgemeinen Zustand immer mehr absackte.

Nach kurzem Informationsaustausch mit ihrem Mann kam heraus, dass sie eine Diabetikerin sei und bereits einmal entgleist ist (unterzuckert).

Daraufhin wurde der Patientin Traubenzucker und Cola unterstützend zur Eigeneinnahme gegeben.

Nach kurzer Zeit klarte sie daraufhin wieder auf und konnte dem später anrückendem Rettungsdienst fast beschwerdefrei übergeben werden.



Wieder einmal hat sich die Nähe zum Einsatzort und das schnelle Eingreifen der Löschgruppe bewährt.

Das therapiefreie Intervall wurde auf ein deutliches Minimum reduziert und somit dem Bürger wertvolle Hilfe geleistet.

Eingetragen von: UBM Tino Grunewald

Zurück